Leone de Castris

LEONE DE CASTRIS
Weingut Leone de Castris repräsentiert 350 Jahre intensiv gelebte Weingeschichte. Den Grundstein für den Apulischen Winzerbetrieb legte der Herzog Oronzo Arcangelo Maria Francesco, Graf von Lemos. Er ließ sich von der Landschaft des Salento verzaubern, verkaufte seinen gesamten Grundbesitz in Spanien und ließ sich in der kleinen Gemeinde Salice Salentino nieder.

Piero und Lisetta Leone de Castris 1925 als erster Betrieb der Region damit, eigene Weine in Flaschen abzufüllen. Ende des Zweiten Weltkrieges, im Jahr 1943, war dann die Geburtsstunde des heute in zwei Versionen gekelterten Five Roses, dem ersten Rosé-Flaschenwein Italiens.

Inzwischen besteht das breit gefächerte Sortiment von Leone de Castris aus fast dreißig modern bereiteten Weinen von beeindruckend verlässlicher Qualität, die sowohl den aktuellen Markttrends als auch dem Ansehen und dem Terroir des Anbaugebietes Rechnung tragen.

An der Spitze der Flaschenbatterie steht neben den beiden Five Roses-Varianten oft auch der in kleinen neuen Holzfässern ausgebaute Salice Salentino Rosso Donna Lisa Riserva und seit Neuestem die beiden autochthonen Rebsortenweine der  "Per Lui"-Serie. Die zumeist zwischen Salice Salentino, Campi und Guagnano gelegenen Weinberge werden ausschließlich mit natürlichen, organischen Substanzen gedüngt und von erfahrenen Händen gepflegt.

Angebaut werden neben traditionellen Rebsorten wie Negroamaro, Malvasia Nera, Primitivo und Susumaniello auch internationale Traubenarten (Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Merlot, Chardonnay und andere). Ein Teil der im Keller sehr gewissenhaft verarbeiteten Früchte wird von langjährigen und zuverlässigen Partnern geliefert.

Trotz seines ehrwürdigen Alters besitzt das Gut der Familie Leone de Castris eine hochmoderne Kellerei. Sie stößt einige der besten Tropfen Apuliens aus.